Die Tagebücher von Kommissar Zufall
das neue Hörcomic von half past selber schuld

eine Produktion des Westdeutschen Rundfunks, Köln 
Regie: half past selber schuld / Produktion: WDR 2004 / ca. 53'

im Radio:
16. März 2004 Eins Live
6. September 2004 WDR 3
31. Januar 2006 Eins Live
20. Februar 2006 WDR 3

zurück

auf der Bühne:
3./5./6./7./10./11./12./13. November 2004
FFT Kammerspiele, Düsseldorf

 


FOTOS zum Bühnencomic: auf Bild klicken

 

Postkarten zum Bühnencomic: November 2004, FFT Kammerspiele

Kommissar Zufall will durch die Erschaffung eines Gedankenvirus den Maschinenpapst Favorit stürzen. Mit seinem Kollegen Keiner macht er sich auf den Weg zu Dr. Buchstabe, von dessen Eindämmungsanzug zur Minimierung der persönlichen Verwirrung er sich Hilfe erhofft. Welche haarsträubenden Veränderungen und Konsequenzen das alles nach sich zieht, damit hat selbst Kommissar Zufall nicht gerechnet. Ein Hörcomic mit Musik von Post Punk bis Klezmer als Science Fiction/ Krimi Persiflage und einer Mischung aus Fortschritt und Rückschritt.

half past selber schuld

Das Düsseldorfer Künstlerduo half past selber schuld besteht aus der israelischen Musikerin und Komponistin Ilanit Magarshak - Riegg, geboren 1972 in Leningrad, und dem deutschen Comiczeichner und Poeten Frank Römmele alias Sir ladybug beetle, geboren 1968 in Heilbronn. Ihr erstes Hörspiel "die sündenvergebmaschine" wurde als Hörspiel des Monats April 2002 ausgezeichnet. Auf der Basis des Hörspiels entstand das gleichnamige, sehr erfolgreiche Bühnencomic des Duos. Die Tagebücher von Kommissar Zufall ist ihre zweite größere Hörcomic- und Bühnencomicproduktion.